Wenn nicht Liebe, was dann?

Wenn die Menschen mit ihren Glaubensvorstellungen und Ideologien nicht in der Lage sind, in gegenseitigem Respekt zu leben, was machen sie dann? Die Weltgeschichte gibt uns die Antwort. So viel Gewalt, Leid, Hass, Ungerechtigkeit und Lieblosigkeit!:

Kriege und Kämpfe im Äußeren sind ein Ausdruck des Kampfes zwischen der weiblichen und männlichen Energie in uns, die nicht in Harmonie ist. Diese Kämpfe geschehen, weil die Ganzheit zerbrochen wurde und die beiden Einseitigkeiten für sich unvollständig sind. All diejenigen, die kämpfen und andere unterwerfen wollen, verraten dadurch, dass sie aus der Ganzheit gefallen sind. Sie haben die Liebe verloren und wollen sie durch Macht und »Rechthaben« ersetzen:

Wenn Menschen im Namen einer Gruppierung meinten oder meinen, anderen Menschen ihre eigenen Konzepte aufzwingen zu »müssen«, wo ist da der Respekt und wo die Liebe?:

Liebe ist der Schlüssel zu echtem Respekt

Das ist meine Vision für die neue Erde:
Die Menschen spüren wieder sich selbst und erkennen, dass sie spirituelle Wesen sind, ebenso wie alle Tiere und Pflanzen und der gesamte Planet, ja das ganze Sonnensystem. Wir nennen die Erde »Mutter Erde«, und die Sonne ist »Vater Sonne«. Aus der gegenseitigen energetischen Umarmung von Erde und Sonne entsteht das irdische Leben:

Alles hat Energie und Bewusstsein. Wenn wir das erkennen, werden wir wieder viel bewusster leben und mit der Erde, mit den Tieren und mit den Pflanzen ganz anders umgehen. Denn wir spüren wieder, was sie spüren, und dadurch können wir uns mit ihnen verbinden und mit ihnen kommunizieren. Und diese »Informationen« erweitern wiederum unser Bewusstsein und unseren Horizont. So wie die Erde und die Sonne sich in Liebe umarmen, umarmen wir dann die Erde und die Natur. Diese Liebe bewirkt, dass wir uns als Menschen wieder gegenseitig voll respektieren und anderen nicht unsere Meinungen aufzwingen wollen:

Die Menschen erleben dadurch wieder ihre eigene ganzheitliche Beziehung mit Gott. Damit meine ich die Quelle von allem, die mit allem verbunden ist und uns alle trägt und »umarmt«. Jeder Mensch hat seinen ganz eigenen Zugang zu dieser Quelle, und über diese Verbindung können wir unsere eigenen Gotteserfahrungen machen, das heißt, uns selbst als Teil dieser Ganzheit erleben. Wenn wir diese wahre Liebe spüren, respektieren wir, dass jeder Mensch eine eigene und einzigartige Beziehung zu Gott hat.

Nadine💫
www.nadinereuter.ch

#respekt #liebe #gottvertrauen #wissen #entscheidung #nadinereuter




Source

pp12

Hier finden Sie mich auch

Impressum I Kontakt I Disclaimer I AGB I Datenschutz

Nadine Reuter 2020 © Alle Rechte vorbehalten - Webdesign by Thomas Kramer www.zenario.net